457

Was mich als Maler bewegt, als Künstler, Mensch, die Innen- und die Außenseite, mein bisheriger ebenso wie mein gegenwärtiger und zukünftiger kreativer Weg…

> DER MALER CHRISTIAN BAHR

> MALPHILOSOPHIE

> MALPROJEKTE

 

 


 

59065

1/ HIER SITZ‘ ICH, FORME MENSCHEN (PROMETHEUS)
HERE I SIT, FORMING HUMANS (PROMETHEUS)
2014. 150 x 120 x 2 cm. Acryl und Öl auf Leinwand

Hier sitz‘ ich, forme Menschen
Nach meinem Bilde.
Ein Geschlecht, das mir gleich sey,
Zu leiden, zu weinen.
Zu genießen und zu freuen sich,
Und dein nicht zu achten,
Wie ich!

Siebter und letzter Vers aus dem Gedicht „Prometheus“ von Johann Wolfgang von Goethe (1779). Es handelt sich um ein wichtiges Werk aus der Epoche des „Sturm und Drang“. Das Gedicht wurde unter anderem durch Reichardt, Schubert (1819) und Hugo Wolf (1889) vertont.

 

2/ LASS UNS EIN NEUES JERUSALEM ERBAUEN
LET US BUILD A NEW JERUSALEM
2013. 150 x 120 x 2 cm. Acryl und Öl auf Leinwand

Am Ende der Apokalypse, nach dem letzten Gericht und dem Endkampf zwischen Gott und Teufel, aus dem Gott als Sieger hervorgeht, wird eine neue Stadt entstehen: das Neue Jerusalem (auch „Himmlisches Jerusalem“). Sie besitzt zwölf Stadttore aus Perlen und Gold, und ein Fluss durchquert sie, der das Wasser des Lebens mit sich führt. Aus: Das Neue Testament, Offenbarung des Johannes